WARUM MIGRANTEN SELBSTORGANISATIONEN (MSO) als e.V.?
Ihre Mitglieder oder auch deren Familien kennen häufig die Erfahrung des Ankommens in einer fremden Welt. Das macht Migrantenvereine für die Flüchtlingsarbeit unentbehrlich. Zudem können sie als Organisationen, stärker als Einzelpersonen, einer erfolgreichen Integration und gleichberechtigten Teilhabe das notwendige Gewicht verleihen.

Migrantenvereine mit demokratischen Grungsätzen bieten Geflüchteten zudem einen geschützten Raum der Ruhe, Sicherheit und Solidarität. Ein Gefühl kultureller Gemeinschaftlichkeit besteht schließlich bereits in der gemeinsamen Sprache – was das Ankommen und alle damit verbundenen Modalitäten wesentlich ereichtert.

Migrantenvereine sind als Brücken in die neue Lebenswirklichkeit unerläßlich. Ihre Aufgaben und Kompetenzen sind dabei wichting:

Dabei ist es unerläßlich, das jede/r Zugezogene in Deutschland/Europa sich selbständig bemüht und nicht darauf wartet bis Landsleute mit "falschen" Verprechungen Euch "nur führen" wollen!
Achtung! - Falsche Propheten sind immer unterwegs, die Euch ständig auffordern: "Lasst Euch nicht assimelieren" "Demokratie und Meinungsfreiheit ist Teufelswerk!" oder lasst euch blos nicht Impfen: "Männer werden Impotent" " Bill Gate spritzt euch bei der Impfung einen Chip ein, damit er dann die ganze Welt beherrschen kann!" "Demokratie heißt Krieg, Menschen töten mit Bomben", nur die "Charia bringt Liebe und Frieden" und so weiter!
In Kürze folgt hier:

DER INTEGRATIONRAT DER STADT MÜNSTER.

IST ER EINE EIGENE MSO ? - FÜR WEN IST ER DA?

ODER SOLL ER EINE "INTERESSENVERTRETUNG" SEIN
FÜR CA. 150 MSO-GRUPPEN IN MÜNSTER
mit ca. 1500 Wählerstimmen ?
Jede Gruppe von Ausländern - aus ein und demselben Land oder gemischt - kann selber einen Verein gründen,
ohne Mitglied in einer Migranten-Selbst- Organisation (MSO) zu sein.
Ein eingetragener Verein (e.V. eingentragener Verein beim Amtsgericht Münster) der seine eigene Satzung nach §§ 60 a und folgende in einer Gründungsversammlung erstellt hat und vom Finanzamt auch eine Gemeinnützigkeit bescheinigt bekommen hat, wird dann in das VR = Vereinsregister beim Amtsgericht Münster anerkannt eingetragen.
Jeder Verein (e.V.) wählt demokratisch einen Vorstand, der immer nur durch die Vereins-Mitglieder in einer MV (Mitgliederversammlung) demokratisch legitimiert wird. So kann dann jeder Verein einzeln oder im Zusammenschluss mehrerer Vereine, selbständig Anträge auf Bezuschussung beim KI - Jugendamt - Landesjugendamt oder Landes und Bundesbehörden gegen einen Verwendungsnachweis stellen.
Zum Beispiel: für eigene Deutschkurse, Kinderfeste, Folkloregruppe und vieles andere Mehr!
Es gibt viele eingetragene gemeinnützige Vereine, die Euch bei der Gründung eines eigenen Vereins helfen können.
Wir hören gerne Eure eigene Meinungen dazu:
info@vdijb.de
Wir helfen Euch kostenlos mit Tips, wie man einen richtigen eigenen Verein gründet!
Schreibt uns - auch in Eurer Heimatsprache
INTERNATIONALER OFFENER JUGENDTREFF
l
l
BERATUNG UND BETREUUNG VON JUNGEN MENSCHEN MIT FLUCHTHINTERGRUND
Start
Retour
Next